Chorproben: wie stelle ich sicher dass jeder allen hört?

Wir testen und proben seit wenigen Wochen mit mehrere Popchöre aus Belgien. Läuft insgesamt schon mal sehr gut, alle sind begeistert und Mensen sind überglücklich.

Was noch schwierig ist und was wir auch heute Abend wieder erfahren haben, ist dass die meisten nur wenigen der anderen hören. Die Chorleiterin hört auch nicht allen, und wird nicht von allen gehört. Die Lösung mit 2 separate Boxen und Audio Interfaces (1 für das Mikrofon, 1 für den Kopfhörer), wobei die Box mit Kopfhörer als Publikum zuhört, hat in (einfachere) Testsituationen gescheint zu helfen. Jetzt bei den richtigen Proben letzte Woche und auch heute wieder, stellt sich heraus, dass es doch nicht so ist. Manche Personen werden vom Chorleiter nicht gehört, obwohl sie von sonst allen gehört werden. Und manche hören die Chorleiterin nicht richtig. Kann es sein, dass die „zuhörende Box“ nicht als Publikum im Raum ist (gegenüber die Sänger in einer Reihe), sondern dass es am Ende der Reihe steht?

Heute Abend hatten wir 2 zuhörende Boxen (die automatisch am Ende im Raum gesetzt werden), und beiden hörten gerade die letzten 3 Sänger in der Reihe. Daher die Vermutung, dass die zuhörende Box nicht Publikum ist sonder auf eine Seite der Reihe steht.

Für Chöre ist es natürlich wichtig, dass der Chorleiter immer alle hört, und eigentlich auch dass die Sänger soweit wie möglich allen hören. Sie müssen bspw. alle Stimmen auch hören können.

Gibt es keine Lösung die man für Chöre anbieten könnte, wobei alle gleich gut zu hören sind (modulo Gain Einstellung natürlich)?
Oder als Alternative: kann der Chorleiter auf dem Mittelpunkt vom Kreis gesetzt werden?
Oder: können Akustik Einstellungen dabei helfen? (wir hatten den Raum mal klein gemacht, und das scheint etwas geholfen zu haben)

@Saartje Hallo Saartje, hast Du schon einmal im Internet recherchiert wie andere Chöre diese Herausforderung lösen? Es ist zwar eine andere Plattform und dadurch bedingt auch eine andere Audioqualität aber vielleicht hilft Dir ja dieser Link: Jamulus. Rückfragen beantworte ich gerne.

In Zukunft wird das Interface der Webversion auch für die Box verwendet werden. Dort ist es möglich die Teilnehmer mit der Maus zu platzieren. Damit kann man dann den Dirigenten in die Mitte stellen.
Spontan würde mir einfallen - ohne das explizit probiert zu haben - die Geometrie des Raumes kleiner zu machen und die Akustik (T60) weniger Trocken zu machen (>1). bzw. mit diesen Parametern zu spielen. Der Algorithmus positioniert die Teilnehmer in einem Kreis, der enger wird, wenn der Raum kleiner ist. Eigentlich sollte sich das unmittelbar auswirken.

Wieviele Personen waren denn in dem Raum. Habt ihr eigene Räume und könnt an den Geometrie stellen?

Lieber Heiko, bitte entschuldige die späte Rückmeldung! Inzwischen haben wir Lösungen gefunden. Es klappt jetzt super, und alle hören die anderen wunderbar! Es ist so toll, wenn online singen so gut klappt ! Danke dir für dein Angebot!

Hallo Petra bitte entschuldige die späte Rückmeldung! Ja, tatsächlich, das mit dem engeren Kreis haben wir inzwischen gemacht und das hat viel gebracht! Die Parametern haben wir auch geändert, das hat sicherlich auch geholfen!

1 Like